Versicherungsvergleich mit Strategie
  HOME   FAVORITEN   RATGEBER   SERVICE   FORMULARE   KONTAKT   AGB   IMPRESSUM Kostenfreie Nummer +49 89 21 02 35-0         
- -
-
 
 
  Fondgebundende Altersvorsorge
  Kapitalbildende Lebensversicherung
  Kapitalbildende Rentenversicherung
   
 
  Berufsunfähigkeit
  Schwere Krankheiten Vorsorge
   
 
  Gesetzliche Krankenversicherung
  Krankentagegeldversicherung
  Krankenhaustagegeldversicherung
  Private Krankenvollversicherung
  Private Krankenzusatzversicherung
   
 
  Bauherrenhaftpflicht
  Gewässerschadenhaftpflicht
  Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  Hausratversicherung
  Hundehalterhaftpflicht
  KFZ-Versicherung
  Pferdehalterhaftpflicht
  Privathaftpflicht
  Rechtsschutzversicherung
  Risiko Lebensversicherung
  Risiko Lebensversicherung + BU
  Unfallversicherung
  Wohngebäudeversicherung
-
-
-

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Gerne setzt sich einer unserer Berater mit Ihnen in Verbindung.



-
-
-

Ihnen gefällt unser Angebot?



-
-
-

Wir versorgen Sie stets mit
aktuellen Informationen.
Einfach unseren



-
-
-

Informieren Sie sich, welche
Vorteile Ihnen eine
Zusammenarbeit mit uns
bringt.



-
-
-

Besuchen Sie
unsere Partnerseiten:

KFZ Vergleich bei FinanzXL

-

-
-
Kündigungsfristen
 1. Neue Verträge

Antrag wurde gerade gestellt:

- Wer als Privatperson einen neuen Vertrag unterschreibt, kann den Antrag innerhalb von 14 Tagen nach der Unterschrift widerrufen - möglichst per Einschreiben mit Rückschein. Die Frist beginnt erst zu laufen, wenn der Kunde schriftlich bestätigt, dass er über sein Widerrufsrecht belehrt wurde.

- Wird er nicht belehrt, erlischt das Widerrufsrecht erst einen Monat, nachdem er die erste Prämie gezahlt hat. (Paragraph 8 VVG)

Sie haben die Police gerade erhalten:

- sobald Ihnen die Gesellschaft den Versicherungsschein samt Vertragsbedingungen und Verbraucherinformation aushändigt, bleiben Ihnen weitere 14 Tage, um dem neuen Vertrag schriftlich zu widersprechen.

- wurden Sie nicht oder fehlerhaft informiert, dürfen Sie noch bis zu ein Jahr, nachdem Sie die erste Prämie gezahlt haben, widersprechen (Vertragsabschluß). (Paragraph 5a VVG)

 2. Laufende Verträge

Verträge ohne feste Laufzeit
werden Sie jederzeit los - jeweils zum Ende eines Versicherungsjahres. Ihr Schreiben muss in der Regel drei Monate vorher eintreffen, bei der Kfz-Haftpflicht einen Monat vorher. Haben Sie diese Frist verpasst, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr.

 3. Lebens- u. Rentenversicherungen

Lebens- u. Rentenversicherungen
können mit sofortiger Wirkung gekündigt werden. Wenn Sie einen Abbuchungsauftrag erteilt haben, können Sie sogar alle in den letzten 6 Wochen von Ihrem Konto abgebuchten Beiträge zurückbuchen.

Sinnvoll kann eine Kündigung vor allem dann sein, wenn der Vertrag noch nicht allzu lange läuft. Es kann auch eine Stilllegung des Vertrages sinnvoll sein. Holen Sie vorher aber unbedingt fachkundigen Rat ein. Wir beraten Sie gerne.

 4. Nach einer Schadensregulierung

Wenn Sie einen Schaden gemeldet und die Gesellschaft ihn beglichen hat, dürfen Sie innerhalb eines Monats jeden Vertrag mit Hinweis auf die Schadensnummer kündigen. Wenn Sie mit sofortiger Wirkung aussteigen, verlieren Sie zwar den Schutz sofort, müssen aber die Beiträge bis zum Ende des Versicherungsjahres bezahlen. Deshalb ist es meist günstiger, zum Ende des Jahres zu kündigen.

 5. Vertragsbeginn 01.01.1991 bis 24.06.1994

Die Laufzeit dieser Verträge ist auf maximal 3 Jahre begrenzt, wenn dem Verbraucher nicht schriftlich mehrere Laufzeiten (1, 3, 5 und 10 Jahre) angeboten wurden. Vor Gericht muss der Versicherer nachweisen, dass die Laufzeit ausgehandelt wurde. Außerdem muss bei fünf- oder mehrjähriger Laufzeit ein Nachlass von mindestens 5% bzw. 10% gewährt worden sein.

Wenn eine dieser beiden Voraussetzungen nicht erfüllt ist, können Sie zum Ende jedes Versicherungsjahres kündigen.

Ein weiterer Kündigungsgrund ist jede Prämienerhöhung.

 6. Vertragsbeginn nach dem 24.06.1994

Bei diesen Verträgen haben Sie ein gesetzliches Kündigungsrecht nach Ende des 5. Versicherungsjahres, bzw. nach jeder Prämienerhöhung.

Alle Verträge können mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Versicherungsjahres - meist das Kalenderjahr - gekündigt werden. Im Regelfall also bis zum 30.September eines Jahres.

Ausnahme: KFZ-1 Monat - letzter Kündigungstermin ist meist der 30.11.

 7. Krankenversicherungen

Private Krankenversicherungen können mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden. Bei den meisten Versicherern ist dies der 01.01 eines Jahres. Kündigen können Sie außerdem bei jeder Beitragserhöhung bis zum Wirksamwerden der Erhöhung.

Vorsicht:
Bei einigen Versicherern gelten auch andere Termine.

Als freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse können Sie mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende kündigen.

-
STRATEGIE Finanzmanagement - Telefon 089 - 210 235-0- Email info@strategie-fm.com